Institut für Fort-und Weiterbildung

 

L19033

Liebesdienst und Liturgischer Dienst: das Diakonat

Thematisiert werden: Das Selbstverständnis als Diakon. Die (sozial-)diakonale Dimension der Liturgie (Eucharistiefeier, Wort-Gottes-Feier) erschließen: Diakonie des Wortes, des Betens und der Gegenwärtigsetzung des gebrochenen und geteilten Lebens. Der Diakon : Impulsgeber und Begleiter der Mitfeiernden nach dem ite missa est. Diakonale Ausdrucksformen (Gebärden, liturgische Präsenz, liturgisches Tun) in der Liturgie als Spiegel des Grundauftrags. Gottesdienst

Zielgruppe:
Hauptamtliche Pastorale Mitarbeiter/-innen
Referent:
Dr. Hans-Michael Schneider, Pfarrer, Dozent für Liturgik, Rottenburg
Leitung:
Christoph Schmitt
Zeit und Ort:

15.11.2019, 18.00 Uhr - 16.11.2019, 18.00 Uhr
Ort: Pater-Kentenich-Begegnungshaus, Liebfrauenhöhe, Rottenburg

Kosten:
35 €
Information:
Referat Liturgische Dienste/Geistliche Begleitung