Institut für Fort-und Weiterbildung

 

X19009

Was ist das Schöne an der Kunst?

Die Frage nach der Schönheit begleitet uns durch die Menschheitsgeschichte. Diese Fragestellung mündet auch in die Kunstgeschichte. Kunst, die sich mit wahrnehmungs-ästhetischen Phänomenen auseinandersetzt, wird oft erwartet, sie solle „schön“ sein. Was ist aber das Schöne an der Kunst? Ist der subjektive Begriff der Schönheit auch objektivierbar? Neben theoretischen Erläuterungen stehen auch praxisnahe Wahrnehmungs- und Kunst-Übungen auf dem Programm.

Zielgruppe:
Hauptamtliche Pastorale Mitarbeiter/-innen
Referent:
Johannes Koch, Weilen;
N.N. , Mitarbeiter Protellus, Berlin/München
Leitung:
Lambert Auer;
Dr. Ilonga Czerny
Zeit und Ort:

31.03.2019, 16.00 Uhr - 01.04.2019, 17.00 Uhr
Ort: Akademie der Diözese Rottenburg-Stuttgart Tagungshaus Hohenheim

Kosten:
85 €