Institut für Fort-und Weiterbildung

 

T20013

Wie Corona die Pastoral verändert (hat) – eine Spurensuche

„The Hammer and the Dance“ nennen die Virologen die neue Normalität seit dem März 2020. Erst der harte Lockdown, der auch (fast) alle amtlichen pastoralen Aktivitäten betroffen hat. Seit dem Frühsommer dann Lockerungen, der Tanz mit dem Virus pendelt zwischen “alles wie früher“ und regionalen Ausbrüchen samt der Sorge vor den zweiten Wellen.

Wie reagier(t)en Christ*innen in ihrem (Glaubens)Leben und die verfasste Kirche auf diese aktuelle Coronawirklichkeit? Welche Rolle spielen dabei digital ermöglichte Formen, was wird wie getan/unterlassen und wie wird es bewertet? Welche existenziell-theologischen und kirchenbezogenen Perspektiven haben weiterführendes Pozenzial?

Es geht nicht um ein Besserwissen im Nachhinein, sondern um eine pastoraltheologisch orientierte Spurensuche. Im Seminar werden die Schwerpunkte der theologischen Diskussion vorgestellt. Danach regen Einzelkontroversen und Praxisbeispiele zur eigenen Reflexion und Orientierung an.

Zielgruppe:
Hauptamtliche Pastorale Mitarbeiter/-innen, Dekanatsreferent/-innen
Referent/-in:
Prof. Dr. Michael Schüßler, Lehrstuhl für Praktische Theologie, Tübingen
Leitung:
Prof. Dr. Thomas Fliethmann
Zeit und Ort:

19.10.2020, 09.00 Uhr - 19.10.2020, 12.00 Uhr
Ort: Online-Seminar

Kosten:
kostenfrei
Information:
Referat Theologie