Institut für Fort-und Weiterbildung

22065

Aufbaukurs Wortgottesfeier

"Jesaja - ein prophetischer Begleiter durch das Matthäus-Lesejahr"

Der Prophet Jesaja trägt schon in seinem Namen - „Rettung ist/bewirkt JHWH“ - eine positive Ausrichtung seiner Botschaft. Er trat in der zweiten Hälfte des 8. Jh.s v. Chr. in Jerusalem auf. Wahrscheinlich stammt er aus der Oberschicht, ist verheiratet mit einer Prophetin und die beiden Söhne Schear Jaschub („ein Rest kehrt um“) und Maher-Schalal-Hasch-Bas („schnelle Beute“) tragen ebenfalls symbolische Namen. Seine Botschaft gibt nicht nur für die konkrete Geschichte Israels etwas her, sondern spiegelt grundsätzliche Blicke auf Gott und sein Verhältnis zu denen, die zum Volk Gottes gehören. Das gilt auch heute, wo sich in einer Reihe von sonntäglichen Lesungen Abschnitte aus diesem Prophetenbuch in Bezug zur Botschaft Jesu im Evangelium gesetzt werden. Mehr als 25 Textabschnitte bieten sich den Hörenden im Lesejahr A / Matthäus an; anhand einer exemplarischen Auswahl führt der Abend in Grundideen der jesajanischen Prophetie ein und lässt entdecken, welchen Schlüssel diese Texte für die Jesus-Erzählung des Matthäus bietet.

Die Fortbildung findet im Kath. Gemeindehaus in Mengen statt.

 

Zielgruppe:
Ehrenamtliche Mitarbeiter/-innen
Referent/-in:
Christoph Schmitt, Diplom-Theologe, Institut für Fort- und Weiterbildung, Rottenburg
Leitung:
Christoph Schmitt, Diplom-Theologe, Institut für Fort- und Weiterbildung, Rottenburg
Zeit und Ort:

04.11.2022, 18.00 Uhr - 04.11.2022, 21.00 Uhr

Kosten:
kostenfrei
Information:
Referat Liturgische Dienste/Geistliche Begleitung