Institut für Fort-und Weiterbildung

 

F21027

Mitarbeiter*innen in Kliniken und Kureinrichtungen seelsorglich begleiten - wie kann das für mich gehen?

Als Krankenhaus- und Kurseelsorgende haben wir eine gute Ausbildung im Gepäck, wie wir im Einzelgespräch Patientinnen und Patienten begleiten. Das lässt sich zum Teil auf die Mitarbeitenden übertragen, aber eben nur zum Teil. Denn die Situationen der Mitarbeitenden sind andere und mein Verhältnis zu ihnen ist ebenso anders. Da es wenige Konzepte für die Mitarbeiterseelsorge in unserem Arbeitsbereich gibt, kommt dieser Fortbildung der Charakter einer Labor- und Werkstattarbeit zu: wir reflektieren die eigene Arbeit und entwickeln von der Zielgruppe her dieses Feld hin konzeptionell und einrichtungsbezogen weiter.

Diese Fortbildung ist nur für die Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft der Seelsorgenden im Krankenhaus und Gesundheitswesen der Diözese Rottenburg-Stuttgart vorgesehen. Ihr Ziel ist es, die Mitarbeiterseelsorge in unserem Bereich professionell, strukturell und mit einer reflektierten eigenen Rolle und Haltung weiter zu entwickeln. Zwei Referenten werden an den Werkstatttagen durch Impulse den Reflexions- und Entwicklungsprozess befördern. Die Fokussierung der prozessorientierten Fortbildung liegt auf der konkreten eigenen Situation und den Möglichkeiten, die wir in unserem jeweiligen Haus haben, um ein persönliches Konzept für die Mitarbeiterseelsorge zu entwickeln.

Die Fortbildung ist bewusst zweigeteilt, damit in der Zeit dazwischen selbst entwickelte Ansätze der Mitarbeiterseelsorge ausprobiert werden können; diese werden im zweiten Kursteil reflektiert. Die Anmeldung setzt voraus, dass an beiden Terminen verbindlich teilgenommen wird. Die Fortbildung ist vom Dienstgeber als Erhaltungsfortbildung qualifiziert, so dass die Kosten von der Diözese übernommen werden; Fortbildungstage nach AVO sind daher nicht zu beantragen.

Die Fortbildung ist in der Anzahl auf 15 Teilnehmer*innen begrenzt; wer zuerst kommt ist dabei.

Die Anmeldung erfolgt über die Homepage des Instituts für Fort- und Weiterbildung (https://institut-fwb.de). Die Freischaltung zur Anmeldung erfolgt zum 1.09.2020.

Termine für diese Fortbildung:

Teil 1:
02.03.2021, Beginn 18:00 h, bis 04.03.2021, Ende 17:00 h
Christkönigshaus Stuttgart-Hohenheim, Paracelsusstraße 89, 70599 Stuttgart

Teil 2:
22.09.2021, Beginn 18:00 h, bis 23.09.2021, Ende 17:00 h
Kath. Jugend- und Tagungshaus Wernau, Antoniusstrasse 3, 73249 Wernau

Referent/-in:
Joachim Reber, Theol.Referent Caritasverband, Stuttgart;
Rolf Siedler, Betriebsseelsorger, Aalen
Leitung:
Stefan Pfeifer, Klinikseelsorger, Stuttgart;
Martin Schwer, Klinikseelsorger, Stuttgart
Zeit und Ort:

02.03.2021, 18.00 Uhr - 04.03.2021, 17.00 Uhr

Kosten:
kostenfrei
Information:
Referat Liturgische Dienste/Geistliche Begleitung